Selbstverteidigung

Warum ist Selbstverteidigung in der heutigen Zeit so wichtig!

Selbstverteidigung wird gerade in der heutigen Zeit immer wichtiger. Einerseits als Selbstschutz und andererseits als Schutz vor Anderen. Denn nur wer ein Bewusstsein aufbauen kann um nicht in das Opferprofil zu passen und somit Stärke, Selbstvertrauen und Selbst-Bewusstsein vermitteln kann und auch in Angriffssituationen sich mit wenig Mitteln effektiv wehren kann, nur diese Person kann von effektiver Selbstverteidigung sprechen.

Nur wenn du dich in der heutigen Zeit vor psychischer und physischer Gewalt wirklich schützen kannst, nur dann kannst du dein Leben richtig gestalten und glücklich leben – ein Leben lang.

Kampf(sport)arten und Selbstverteidigung?

Es gibt viele Kampfsportarten wie

  • Judo
  • Karate
  • Taekwondo
  • Jiu-Jitsu
  • Boxen
  • Muay Thai (Thaiboxen)
  • Akido
  • Wing Tsun
  • Ringen
  • Ju Jutsu
  • Japanisches Jiu Jitsu
  • Brazilian Jiu Jitsu
  • Shokotan Karate
  • Kung Fu
  • Mixed Martial Arts (MMA, UFC)
  • Kickboxen
  • Tai Chi
  • Zen Kunst
  • Krav Maga
  • Hapkido
  • Capoeira
  • Vale Tudo
  • Free Fight
  • „Straßenkampf“

und jede Kampfsportart hat für die Selbstverteidigung Stärken und Schwächen am Stand sowie am Boden. Größtenteils der Genannten Kampfsportarten sind auf die körperliche Selbstverteidigung ausgelegt. Die sogenannte aktive Selbstverteidigung bei körperlichen Übergriffen. Es ist jedoch für Jedermann etwas dabei und kann dabei entweder als Wettkampf oder einfach nur als Sport ausgeübt werden.

Selbstverteidigung und Polizei!

Auch die Polizei beschäftigt sich mit Selbstverteidigung wo auch darauf geachtet wird, dass das Gesetz eingehalten wird und jeder sein Recht auf Freiheit und Sicherheit in Anspruch nehmen kann. Bei der Polizei werden spezielle Druckpunkte zur Verteidigung erlernt, jedoch grundsätzlich nur erlaubte Techniken der Selbstverteidigung ausgeführt. Schusswaffen werden wirklich nur in letzter Instanz eingesetzt.

Selbstverteidigung auf der Straße sowie Hilfsmittel zum Handeln!

Auf der Straße gilt ein eigenes Gesetz wo es keine Fairness im Sinne des Sports gibt. Täter und Opfer können für den Angriff oder für die Selbstverteidigung folgende Mittel einsetzen:

  • einen Spazierstock
  • eine Kette
  • eine Machete
  • ein Kubotan
  • einen Elektroschocker
  • einen Flammenwerfer
  • eine Armbrust
  • eine Peitsche
  • eine Lampe
  • eine Harpune
  • ein Schreckschuss Revolver
  • eine Trillerpfeife
  • Schwerte
  • eine Pumpgun (mittlerweile verboten)
  • eine Stroboskoplampe
  • eine Paintball Waffe
  • ein Elektroschocker Taser
  • ein Bogen mit Pfeil
  • ein Regenschirm
  • ein Schlüssel
  • und Vieles mehr

Für die Selbstverteidigung ist jedes Mittel, das seinen Zweck erfüllt, erlaubt. Du kannst auch deinen Gürtel verwenden, einen Hammer, einen Ring verwenden, den Aggressor in die Genitalien oder Hoden treten, einen Baseballschläger aus Alu oder Holz zur Selbstverteidigung, Schrillalarm, ein Blendlicht, ein Stroboskop, einen Schlüsselanhänger, einen Kugelschreiber, einen Teleskopschlagstock, eine LED Lampe zum Blenden, andere Alltagsgegenstände oder einen unzerbrechlichen Regenschirm oder einen Gehstock verwenden.

Im Straßenkampf zählt nur ein Gesetz für die Selbstverteidigung, nämlich dass du heil und unversehrt wieder aus der Situation herauskommst. Und dies gilt nicht nur bei der Selbstverteidigung für Männer, sondern auch für Frauen, Jugendliche, bei der Selbstverteidigung für Kinder, behinderte Menschen, Menschen über 50, Senioren und Ältere, etc.

Es wird viel am Markt über Selbstverteidigung angeboten was aber nicht wirkt!

In der Selbstverteidigung kannst du Übungen trainieren, das Gefühl haben dich wehren zu können, doch effektiv ist nur wirklich das was auch wirklich hilft mit oder ohne Hilfsmittel. Viele Kampfsportarten trainieren für die Selbstverteidigung Schläge auf empfindliche Körperstellen, Schläge auf die Halsschlagader, drücken auf die Nervendruckpunkte oder Schmerzpunkte um in einem Angriff durch einen Aggressor geschützt zu sein.

Du kannst dir viele Videos über Selbstverteidigung, Kampfkunst, illegale Kämpfe für Geld, Militär, Kampfsport, deutsche Kampfsportarten, Alarmgeräte auf youtube ansehen, auf Amazon Bücher oder DVD´s über Selbstverteidigung kaufen, oder auf der VHS einen Kurs besuchen, doch viel Material das Angeboten wird ist unvollständig und im Ernstfall nicht anwendbar und daher wirkungslos.

Was wirklich in der Selbstverteidigung wirkt!

Im online Selbstverteidigungskurs von mir wird dir die absolut effektivste und wirkungsvollste Selbstverteidigung gezeigt. Nämlich die ultimative Selbstverteidigung. Die wichtigsten Elemente von den wirkungsvollsten Kampfsportarten wie beispielsweise dem

  • Thaiboxen
  • Kickboxen
  • Ringen
  • Boxen
  • Brazilian Jiu Jitsu
  • Japanisches Jiu Jitsu
  • Krav Maga
  • Mixed Martial Arts
  • der Kriminalpsychologie
  • Kampfpsychologie
  • Selbstverteidigungspsychologie
  • Verhaltenspsychologie
  • Sozialpsychologie
  • Persönlichkeitspsychologie
  • Forensischen Psychologie
  • Klinischen Psychologie
  • Mentalem Training
  • und dem Strafrecht.

Davon habe ich die besten Techniken analysiert und erprobt, die von Jedermann für die Selbstverteidigung einsetzbar ist. Du kannst, aber brauchst dir keine Ausrüstung im Shop zu kaufen, wie beispielsweise Handschuhe und kannst ganz einfach zuhause die Selbstverteidigung mit den einfachsten Mittel üben und dich präventiv schützen oder Angreifer im Ernstfall aktiv vertreiben.

Mit dieser Selbstverteidigung bekommst du eine Anleitung für das richtige Verhalten und du wirst die Grundlagen des richtigen Verhaltens und das Wichtigste von den effektivsten Kampfsportarten verstehen. Es wird auf die wichtigsten Themen eingegangen wie beispielsweise, dass du NIEMALS deinen Feind einfach so den Rücken zeigen darfst da du dann auch nie von hinten angegriffen werden kannst und somit nicht in die Gefahr läufst dich deinem Feind einfach auszuliefern.

Das Ziel ist es, dass du dich richtig zu verteidigen weißt. Durch meine jahrzehntelange Erfahrung mit diesem Thema habe ich viel Erfahrung gesammelt die ich dir durch diesen Kurs ein einem einzigartigen Programm weiter gebe. Egal ob du Anfänger oder Fortgeschritten bist, ob Kind oder Erwachsener, Frau oder Mann, auch Menschen mit einer Behinderung und ältere Personen werden alle von dieser Selbstverteidigung profitieren.

Was ist eigentlich Selbstverteidigung?

Selbstverteidigung ist nicht nur eine körperliche, sondern auch eine psychische Verteidigung gegen Gewalt. Die psychische Gewalt findet jederzeit statt. Sie betrifft dich mit deiner Gesundheit, deiner finanziellen Sicherheit, deiner Berufung und Selbstfindung, sowie das Zusammenwirken deines sozialen Lebens mit Familie und Partner.

Wenn du nicht auf deine Gesundheit achtest, dann wirst du krank und leidest enorm darunter. Du nötigst dich so wie es ein Aggressor tun würde. Wenn du mehr Geld ausgibst als du einnimmst, dann wirst du früher oder später enormen finanziellen Druck verspüren und wenn du deine Fixkosten nicht mehr zahlen kannst, keine Unterstützung mehr bekommen kannst, dann läufst du Gefahr selbst zum Verbrecher zu werden. Du bist gezwungen Geld aufzutreiben oder du lebst zukünftig mit deiner Familie auf der Straße. Das würde nicht nur das Verhältnis zu deinem Partner und Kindern zerstören, sondern dir auch die Möglichkeit nehmen auf legale Weise einen Job auszuüben da du auf der Straße wohnst.

Wenn du als Mann ständig deine Frau schlecht behandelst, wird sie dich verlassen und wenn ihr Kinder habt wirst du den Kontakt zu den Kindern auch teilweise verlieren. Das wäre so als ob ein Täter deine Frau und Kinder entführen würde, nur dass die Ursache nicht der Täter ist, sondern dein andauerndes negatives Verhalten. Das solltest du für deinen Selbstschutz für deine persönliche Selbstverteidigung stets beachten.

Viele Frauen klagen beispielsweise – mein Mann schreit mich an – und es gibt böse Sprüche gegen Männer. Umsonst sind nicht immer mehr Menschen unglücklich und wissen nicht wie sie sich helfen lassen können. In der Selbstverteidigung die ich lehre wird das alles auch berücksichtig.

Denn die beste Selbstverteidigung für Frauen ist es, wenn Menschen glücklich sind und gar nicht erst in eine Gefahr kommen, da sie im Einklang mit sich selbst sind, stets reflektieren und verbessern sowie auf andere Personen richtig eingehen können. Für die richtige Selbstverteidigung ist es enorm wichtig, dass du deinen Tag mit einer beruflichen Tätigkeit ausfüllst die dir gut tut.

Es kann Zeiten geben wo du dich orientieren musst was für dich wichtig ist, doch dann solltest du eine Entscheidung treffen und diese auch umsetzen. Es gibt immer einen Weg dem der glaubt. Ob Beruf oder aussichtslose Situation, handle sofort und schiebe nichts auf die lange Bank. Du musst nicht gleich etwas umsetzen, doch setz dich damit zumindest als ersten Schritt auseinander.

Mentaltraining und die Selbstverteidigung!

Für die Selbstverteidigung ist es auch wichtig Gefahrensituationen mental durchzuspielen und dabei immer den erwünschten Ausgang zu erzielen. Das könnte ein Raubüberfall sein wo Jemand dein Bargeld will. Du könntest dir vorstellen das du zuhause bist und bei Einbruch Jemand vor dir steht. Du könntest dir vorstellen wie jemand deine Bilder oder Gegenstände stehlen will. Dann stellst du dir vor wie du die richtige Selbstverteidigung ausübst und alles gut geht.

Ein Einbrecher bricht ein, weil er davon ausgeht das er nicht erwischt wird, sonst würde er besser einen Raubüberfall machen. In beiden Fällen riskierst du nicht dein Leben sondern verhältst dich ruhig, wenn ein Handy griffbereit ist rufst du die Polizei an. Wie du danach jemanden anzeigst wird dir wahrscheinlich klar sein. Wichtig ist, dass du dich selbst kennenlernst, dass du weißt wann dein Unterbewusstsein Alarm signalisiert. Dafür brauchst du, für die passende Selbstverteidigung stets Auszeiten um dich zu entspannen und über dich und dein Verhalten zu reflektieren. Die passenden Lösungen spielst du dann mental durch. Das gilt für die präventive Selbstverteidigung als auch nach Traumatisierungen.

Was ist nach einer Vergewaltigung zu tun?

Wenn du vergewaltigt wurdest, dann warst du nicht gut in Selbstverteidigung ausgebildet. Du wurdest als Opfer erkannt und deiner Sexualität beraubt. Wahrscheinlich hat trotz des besten Mittels das du zur Selbstverteidigung angewendet hast, dein Schreien und treffen der Nervenpunkte nicht gereicht. Oder du bist in eine Schockstarre gefallen und warst handlungsunfähig. Und genau deswegen ist es so wichtig das du im Vorhinein die ultimative Selbstverteidigung lernst. Denn nur dann kannst du dich wirklich präventiv und auch aktiv, falls du einen kurzen Moment unaufmerksam warst und Opfersignale signalisiert hast, effektiv wehren.

Wichtig ist auch, dass du dir nach so einem traumatischen Erlebnis wie einer Vergewaltigung keine Schuldzuweisungen zuweist, da dadurch die ganze Situation noch unerträglicher wird. Es ist passiert und du kannst das Geschehene nicht mehr ändern, das Einzige, dass du ändern kannst ist die Sicht wie du darüber denken willst. Ich würde dir auf jeden Fall professionelle Hilfe in Form von Selbstverteidigung empfehlen um das Ganze zu verarbeiten und eine neue lebenswerte Perspektiven für dich zu schaffen.

Im Onlinekurs zur ultimativen Selbstverteidigung gebe ich dir die effektivsten Tipps weiter, die du nach einer Vergewaltigung anwenden musst, um dir das Leben wieder attraktiv und lebenswert zu gestalten.

Fragen in der Selbstverteidigung!

In der Selbstverteidigung kommen immer wieder Fragen wie beispielsweise,

  • darf ich ein Luftgewehr besitzen
  • was darf ich nur mitführen wenn ich ins Ausland fahre
  • ist ein Schirm wirklich nützlich
  • was ist die beste Selbstverteidigung
  • was macht einen guten Ehemann aus
  • mit wieviel Lumen kann ich Jemanden ernsthaft blenden
  • sind Hunde als Waffe erlaubt
  • was ist ein Kubotan
  • was ist erlaubt und darf angewendet werden
  • ist ein Teleskopschlagstock effektiv
  • brauche ich eine Trainer Lizenz um Selbstverteidigung ausüben zu dürfen
  • wo sind die Schmerzpunkte am Körper
  • gilt Muay Thai als die beste Selbstverteidigung
  • welche Alltagsgegenstände sind zur Selbstverteidigung nützlich
  • wenn ein Einbrecher kommt bleibe ich im Haus oder flüchte ich lieber
  • darf ich einen Schreckschuss abfeuern
  • was sind effektive Schläge oder gibt es einen Schockschlag den man sehr effektiv gegen einen Aggressor anwenden kann
  • und viele Fragen mehr.

Im Selbstverteidigungskurs von mir werden sich viele deiner Fragen von alleine beantworten. Grundsätzlich kann Selbstverteidigung als System without System verstanden werden. Also obwohl es keine Regeln auf der Straße gibt, brauchst du doch einen Leitfaden an den du dich halten musst um eine wirksame und effektive Selbstverteidigung anwenden zu können und um dich perfekt in jeder Situation schützen zu können. Das macht die ultimative Selbstverteidigung, die ich anbiete, aus.

Veränderungen entstehen durch Handeln – auch in der Selbstverteidigung!

Ich könnte noch viele Seiten über die Selbstverteidigung schreiben, eine Art Bibel erstellen, extreme Beispiele aufzählen und Vieles mehr.

Als bestes Mittel für die Selbstverteidigung ist es noch immer präventiv zu arbeiten. Egal ob mental oder körperlich. Führe die Selbstverteidigung als eine Art Sport gegen Gewalt aus. Trainiere die vorgestellten Übungen im Onlinekurs regelmäßig. Du kannst ruhig dabei ins Schwitzen kommen. Sei es boxen zur Selbstverteidigung von zuhause ausüben oder Kicks aus dem Kickboxen oder Muay Thai zu trainieren.

Wenn du eine Behinderung hast und/oder Rollstuhlfahrer bist kannst du trotzdem trainieren, boxe einfach und stärke beispielsweise deinen Oberkörper, Arme und Hände. Trainiere deinen Verstand und setze dich mit deinem Leben auseinander. Setze dir Ziele und gib deinem Leben als Alpha die Führung.

Dafür brauchst du keine unzähligen Ausbildungen zu absolvieren, dieser Onlinekurs reicht vollkommen aus damit du dich in deinem Leben vor Aggressoren, Mobbern, Räubern, Vergewaltigern und Schlägern schützen kannst. Und alles ist legal. Schläge beispielsweise als Notwehr in den Unterleib, die in bestimmten Situationen nach österreichischem-, schweizer- und deutschem Recht ausgeübt werden dürfen.

Denn wenn dein Leben und deine Freiheit bedroht werden dann darfst du dich auch wehren. Wichtig ist nur, dass du sinnvoll handelst und nicht in tödlicher Absicht. Das macht die moderne und effektive Selbstverteidigung aus. Präventiv sich stets mit sich selbst auseinander zu setzen. Für Krisen vorbeugen und diese rechtzeitig erkennen, im Ernstfall mit notwendigsten Mitteln, die maximalen Erfolge erzielen.

Respektvoll zu sich selbst und seinem Umfeld verhalten, auf sein Hab und Gut wie beispielsweise die Gesundheit und Freiheit Acht geben. Richtige Entscheidungen treffen und hinter diesen auch zu stehen. Sinnvolle Ziele im Leben definieren. Nicht Opfer von Süchten sein und seine Begierden kontrollieren können. Zufrieden sein mit dem was man hat und auch dankbar dafür zu sein. Das Leben als Geschenk sehen und sich stets bewusst sein, dass man grundsätzlich selbst der Schöpfer seiner Umstände ist.